Olympia – Unter dieser Führung könne er nicht mehr arbeiten – Trainer von USA Skateboarding verlässt das Team

22. August 2022   04:00  -  Johannes Gausepohl

slide

Nach dem katastrophalen Untersuchungsbericht über die Arbeit von USA Skateboarding, durch das amerikanischen Olympia Komitee, hat der Trainer Andrew Nicolas seinen Rücktritt bekannt gegeben. In einem Pressestatement begründet er den Rücktritt von seinem Traumjob mit der, in seinen Augen, schlechten Arbeit des Führungspersonals.

Bereits vor zwei Wochen verließ schon Rob Brink USA Skateboarding wegen ausstehenden Geld-Zahlungen und kritisiert ebenfalls massiv die Leute an der Spitze der Organisation.

Ebenfalls vor 14 Tagen trat die Trainerin des Frauen National Skateboards Teams, Mimi Knoop, zurück. Sie könne nicht mehr für USA Skateboarding arbeiten solange die Führung negative Entscheidungen treffen würde.

Andrew über seinen Rücktritt:

Wenn ihr mich kennt, wissen ihr, wie sehr ich meinen Job geliebt habe. Dies ist ein wahr gewordener Traum. Anderen zum Erfolg zu verhelfen, ist eine der größten Freuden meines Lebens. Für alle meine Athleten werde ich weiterhin eine Ressource sein, die Sie jederzeit für alles nutzen können. Sie alle bringen mir so viel Erfüllung, und ich bin immer noch genauso leidenschaftlich darin, mit jedem einzelnen von Ihnen Strategien zu entwickeln.

Leider ist die derzeitige Führung bei USA Skateboarding nicht mehr auf unser High Performance Team ausgerichtet und konzentriert sich nicht mehr darauf, unseren Athleten zu helfen. Das Eigeninteresse der Führung und ihre eigene Vorstellung davon, was das Beste für das gesamte Programm ist, haben die Oberhand gewonnen.

Bei mehr als einer Gelegenheit war ich Zeuge der schrecklichen Behandlung unserer Mitarbeiter. Ständig unsere Ideen und Bedenken niederzuschmettern. Leider entschieden Leute ohne jegliche Erfahrung im Raum, dass wir nicht gehört werden mussten. Meine Hoffnung ist es, eines Tages in die Rolle meines Lebens zurückzukehren, aber unter einer Führung, die auf Vernunft hört, alle gleich und mit Respekt behandelt und unsere Athleten nicht dazu benutzt, um Positionen und finanzielle Gewinne zu erzielen.

Ich möchte dem USOPC (Team USA) dafür danken, dass es mir so viel beigebracht hat! Meine Erfahrung, die ich von all den anderen Sportarten gelernt habe, und die Sorgfalt, die Sie dem Skateboarden entgegenbringen, sind etwas, für das ich immer dankbar sein werde!

Tags: Olympia, Olympische Spiele, Skateboarding bei Olympia,

Verwandte News

Image


Die Kritik an der Skateboard Weltmeisterschaft in den Vereinigen Arabischen Emiraten reißt nicht ab! Der Vert- und Big Ramp Pro Bob Burnquist hat eine Petition...
Image


Vom 29.01. bis zum 12.02. wird eine Skateboard-WM – organisiert durch World Skate – in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) stattfinden,...
Image


Der Protest aus Deutschland vom DRIV Verband hat nichts gebracht (Link), die Skateboard Weltmeisterschaft wird diesen Januar in den Vereinigten Arabischen...
Image


Nach dem Skandal Bericht, den Rücktritten der beiden Trainer und des Organisationschefs und dem möglichen Entzug der Lizenz...
Image


Der Verband „USA Skateboarding“ ist bislang für die Angelegenheiten in Sachen „Skateboarding Olympia“ in den USA zuständig,...
Image


Nach dem verheerenden Untersuchungsbericht vom Olympischen Komitee USA ist der Chef von USA Skateboarding, Gary Ream, zurückgetreten...
Image


Die Skateboard Qualifikationen für Olympia, Paris 2024, haben begonnen. Am vorletzten Wochenende wurde in Rom, Italien, der World Street...
Image


WorldSkate hat die nationalen Skateboard Meisterschaften rausgeschmissen und zieht nun sein eigenes „Ding“ bei der Olympia Skateboard Qualifikation...
Image


Nicht nur in Deutschland scheint das Thema Skateboard Verband und Olympia zum Streit zu führen. In Brasilien ist die Kacke beim CBSK Verband...