Österreich – Rollen erlaubt, aber Ollies sind verboten sonst Geldstrafe!

23. April 2021   15:20  -  Johannes Gausepohl

slide

Manchmal ist man neidisch auf unsere Nachbarn in Österreich, und manchmal eben nicht. Auf das „Skateboard Verbot“ in Graz sollte man nicht neidisch sein. Die Polizei dort verteilt ab sofort Geldstrafen an jeden Skateboarder, der es wagt, einen Ollie oder Kickflip auf einem öffentlichen Platz zu machen! Wer nur rollt ist save, wer einen Trick macht, ist im A…. .

Der Skateboardverein GRÄB hat die genauen Details:

Mit einer besonders perfiden Aktion wird den Skater*innen das Leben noch schwerer gemacht. Von dem Problem haben uns gestern (Donnerstag, 22.4) mehrere Leute vom Kaiser-Josef-Platz berichtet, die Konsequenzen betreffen aber alle anderen öffentliche Plätze. Polizisten haben dort in sehr unfreundlicher Manier den Skater*innen mitgeteilt: „Das ist jetzt verboten.“ Gesetzliche Grundlage für ein solches Verbot wollte oder konnte man nicht nennen, aber das Rollen sei erlaubt, nur keine Tricks darf man machen oder üben. Wer dagegen verstößt, bekomme ab sofort eine Geldstrafe.

Hintergrund ist, wie die Kleine Zeitung berichtete, eine neue Auslegung der Straßenverkehrsordnung, nachdem ein Anwalt eine Anzeige eingebracht hat. Er argumentiert, auf Basis der Straßenverkehrsordnung (StVO) sei Skaten auf Gehsteigen und Plätzen dann verboten, wenn es andere gefährde. Die Landespolizeidirektion hat den Inspektionen diese Rechtsmeinung zugestellt.

Argumentiert wird, dass das Rollen zwar ungefährlich sei, Tricks aber andere gefährden würden. Egal ob andere Personen in der Nähe sind oder nicht. Dass Skater*innen meist über funktionsfähige Augen verfügen und aufpassen wird ignoriert. Folgerichtig müsste man Ballspielen in jeder Spielstraße verbieten, der Ball könnte ja wegrollen und jemanden gefährden…

Die neue Interpretation der StVO (§ 88, „Spielen“) ist in unseren Augen also völlig willkürlich. Augenscheinlich missbraucht man das Argument der Sicherheit, um das Skaten am Kaiser abzudrehen, weil einem Anrainer die Geräuschkulisse nicht passt.

Wir halten das für eine politische Aktion mit Rückendeckung des Vizebürgermeisters Mario Eustacchio, der die Skater*innen gerne als Sündenböcke benützt um von seiner kontraproduktiven Politik an den Marktflächen abzulenken.

Das „Trickverbot“ ist ein Schlag ins Gesicht für alle die an einer Lösung gearbeitet haben, die Anrainer*innen und Skater*innen zufriedenstellt. GRÄB war in vielen Gesprächen mit Anrainer*innen, Stadtpolitikern, dem Friedensbüro und Jugendorganisationen, ein Vorschlag seitens der Skater liegt am Tisch und es sah eigentlich gut für eine Lösung aus.

2021 ist Sportjahr in Graz, auch GRÄB beteiligt sich an den Projekten, um den Sport zu stärken. Das „Trickverbot“ konterkariert das Bild einer Stadt, die den Sport fördern will. Deswegen erwarten wir uns von Bürgermeister Siegfried Nagl und Sportstadtrat Kurt Hohensinner ein Bekenntnis zum Skaten an öffentlichen Plätzen und hoffen in dieser Sache auf Unterstützung.

Tags: Gräb, Graz, Österreich,

Verwandte News

Image


Der Skateboardverein von Innsbruck hat Scans vom Avenue Magazine City Check-Out von 2000 online gestellt. Natürlich...
Image


Auch die Österreicher lassen sich von Corona nicht unterkriegen! Anfang des Monats wurde der alljährliche IBK Open Skateboard Contest...
Image


Der Landhausplatz in Tirol ist einmalig in Europa. Ein Regierungsgebäude mit einer „Skate Plaza“ als Vorplatz. Wie Boardstation berichtete, ist der Platz in Gefahr...
Image


Der Landhausplatz in Innsbruck ist weltweit als Skateboardspot berühmt. Ein Skateboard-Verbot wäre ein riesen Schock und eine Katastrophe...
Image


Die Skatehalle Innsbruck, Österreich, steht zwar schon seit vielen Jahren und bietet den Locals einen trockenen Skatespot, aber seit Oktober sind ALLE...
Image


Skateboard-Urgestein Philipp Schuster lud von 12.-13. Juli 2019 zur zweiten MVP Session in Wien. Seine Gäste waren die Österreicher Daniel Spiegel, Patricc Wolf, Simon Rieder und Levi Löffelberger...
Image


Das der Österreicher Marco Kada (Bones Bearings) technischer Zauberer auf dem Skateboard ist, dürfte sich...
Image


Bereits am 8. und 9. Dezember 2017 fand in Innsbruck zum sechsten Mal der ZIP6020 Contest statt. Mit dem RIDE Highlights Video aus Österreich gibt es nachträglich noch alle Results...
Image


ANTIX.TV, ein Deutsch-Österreich-Italien Kollektiv, mit ihrem neuen Amadeus Clip...
Image


ANTIX haben zwischen den Jahren einen neuen Clip rausgehauen! Gefilmt in Innsbruck,Österreich am Landhausplatz (LHP), dem österreichischen EMB. Nach so einem Spot leckt sich doch jeder die Finger. Aktuelle Fotos von der ANTIX Kollektion gibt es auf der offiziellen Webseite...