DRIV – Skateboard Kommission entgültig entmachtet – Olympia Neustart ohne den alten Vorsitzenden

24. Juni 2020   11:35  -  Johannes Gausepohl

slide

Der DRIV, der sich um die deutschen Skateboardangelegenheiten in Sachen Olympische Spiele kümmert, schlägt ein neues Kapitel auf. Nachdem es immer wieder hinter den Kulissen zu Ärger kam, zog man nun einen Schlussstrich.

Im Mai 2018 gab es Streit, wer die Deutsche Skateboard Meisterschaft veranstalten darf (News), im Februar 2020 wurde der Vorsitzende abgesetzt (News) der daraufhin öffentlich bei Boardstation widersprach (News) und per Klage sich wieder einsetzen ließ (News).

Mit einer neuen Kommission will man nun neu durchstarten …

Dazu der DRIV:

Aufgrund des seit Monaten anhaltenden Konflikts im Bereich Skateboard im Deutschen Rollsport und Inline-Verband e.V. (DRIV) fand am vergangenen Wochenende (20.06.) eine außerordentliche Hauptausschusssitzung statt. Beantragt waren die Auflösung der Sportkommission Skateboard und die Aufstellung einer neuen Kommission Olympischer Leistungssport (KOL). Nach einer emotionalen Diskussion wurden beide Anträge mehrheitlich durch die Mitglieder und das Präsidium angenommen.

Mit der nun geschaffenen Struktur wurde die Aufgabenaufteilung und -verantwortung hinsichtlich der olympischen Sportart Skateboard konkretisiert. Die neue Kommission setzt sich aus der sportlichen Leitung, den Bundestrainern, Vertretern der Regionaltrainer und der Athleten zusammen. Neben den Aufgaben rund um den olympischen Leistungssport, werden für spezielle Aufgaben wie Ausbildung, Sportstätten, Wettkämpfe usw. Arbeitsgemeinschaften mit den bisherigen Landesfachwarten gebildet. Damit werden auch die Aufgaben der Sportkommission aufgefangen und die Sportentwicklung kann weiter forciert werden.  Sportdirektor Stephan Reifenberg dazu: „Für unsere Athleten wollen wir die optimalen Voraussetzungen zum Erreichen ihrer Ziele schaffen. Den Austausch mit den Vertretern der Skateboard Szene möchten wir weiter forcieren, um die Entwicklung der Sportart nachhaltig auszubauen.“ Die ersten Schritte dafür sind bereits in die Wege geleitet worden und für die nächsten Wochen sind Gespräche mit verschiedenen Partnern geplant. Teil dieser Gespräche ist auch, ob und wie sich noch in diesem Jahr die DM Street & Park umsetzen lassen oder ob die für die Olympiaqualifikation wichtigen nationalen Wettkämpfe im ersten Halbjahr 2021 stattfinden.

 

Tags: DRIV, Olympia, Skateboarding bei Olympia, Sportkommission Skateboard,

Verwandte News

Image


Ich bin kein Briefmarkensammler noch Experte, aber soweit ich weiß, dürfte dies hier die erste Skateboardbriefmarke Deutschlands sein. Eine Premiere...
Image


Hinter den Kulissen vom DRIV Verband, der sich um Themen wie Skateboarding bei den Olympischen Spielen kümmert, gibt es weiterhin Ärger...
Image


In Sachen „Skateboarding bei Olympia“ gibt es eine Reaktion auf die Entscheidung des DRIV Präsidiums (News). Auf die Entmachtung des 1. Vorsitzenden Hans Jürgen „Cola“ Kuhn legt die Sportkommission Skateboard...
Image


Das Corona Virus verbreitet sich immer weiter auf der Welt. Das kanadische IOC Mitglied Dick Pound hat wegen des Virus eine Absage der Olympischen...
Image


Die Olympischen Sommerspiele in Tokio 2020 rücken immer näher. In wenigen Monaten wird Skateboarding sein Debüt bei den Spielen...
Image


Nike hat die offiziellen Trikots für die Olympischen Sommerspiele Tokyo 202 vorgestellt. Die Überraschung ist nicht das Design, sondern Real Skateboards Pro Ishod Wair!...
Image


Dieses Jahr ist es soweit, Skateboarding wird bei Olympia – Olympischen Sommerspielen – in Tokyo dabei sein. Zum Jahresbeginn gibt es für Team Germany...
Image


Russland ist wegen Doping für vier Jahre von den Olympischen Spielen ausgeschlossen – Diese Meldung sorgt seit Stunden für helle Aufregun...
Image


Flip Skateboards und Skatedeluxe Pro Denny Pham wurde vom NDR in die Sendung „Sportclub“ eingeladen. Bevor der Berliner der Moderatorin Rede...